actum Case Study

Weniger Kosten & mehr Flexibilität bei Ihrer Lohnabrechnung aus SAP HCM 

Fehlt Ihnen bei der Zustellung der Lohnabrechnungen aus SAP HCM auch die nötige FlexibilitätNur wenn Sie flexibel zwischen analoger und/oder digitaler Ausgabe wählen können, lassen sich die Kosteneinsparungen des digitalen Versands sofort nutzen. Aus diesem Grund entwickelte kwsoft gemeinsam mit dem Partner actum eine Lösung, mit der Sie die Bereitstellung der Lohnabrechnungen aus SAP individuell nach Ihren Anforderungen gestalten können. 

  • Direkte Anbindung an
    SAP HCM
     
  • Schnelle Einführung durch eine vorkonfigurierte Schnittstelle 
  • SAP zertifizierte Lösung 
  • Gewinnen Sie die Kontrolle und die Flexibilität im Prozess 
  • Verbindung von SAP zum vollumfänglichen CCM-System Serie M/ 
  • Die Lösung bleibt dabei im SAP Standard 
  • Omnichannel-Ausgabe – Sie bestimmen, wie die Zustellung erfolgt 
  • Digitaler Versand bringt beachtliche Kosteneinsparung 
  • Einfache Erweiterung um Portallösungen wie fileee 

Integration

Nahtlose Integration in SAP

Um die Möglichkeiten einer CCM-Lösung wie die der Serie M/ aus SAP heraus auszuschöpfen, müssen die Systeme miteinander kommunizieren. Dies ermöglicht der ZENOS Adapter, indem er die Ermittlung der Daten und Prozessteuerung übernimmt. ZENOS kann tief in den SAP Standard eintauchen und durch strukturiertes Lesen, Mappen, Aufbereiten und Verarbeiten die Lohnabrechnungsformulare entsprechend befüllen. Die technische Optimierung durch Lastverteilung (on-the-fly / dynamisch), das Erstellen von performant verarbeitbaren Arbeitspaketen sowie die Prozesskontrolle und -steuerung machen das Ganze zu einer runden Lösung.

Prozesskontrolle – Omnichannel

Gewohnter Prozess – neue Möglichkeiten

Die gemeinsame Lösung von kwsoft und actum schafft neue Möglichkeiten, bleibt dabei aber im SAP-Standard und ändert den vorangegangenen SAP-Prozess nicht. Die Lohnabrechnung wird wie gewohnt aus SAP HCM mit dem Abrechnungsprogramm gestartet: Die gewünschte Standardkommunikationsart wird in den Stammdaten der Mitarbeiter oder an zentraler Stelle im SAP hinterlegt. Doch anstatt wie bisher den Druckprozess in Gang zu setzen, übergibt ZENOS die Daten an die Serie M/. Dadurch erhalten Sie die vollständige Kontrolle über die weitere Verarbeitung.

Welcher Kanal darf es sein?

kwsoft bietet Ihnen mit der Serie M/ alle Möglichkeiten eines modernen CCM-Systems. Sie bestimmen, wie die Zustellung erfolgt:

  • Übergabe an einen Druckdienstleister,
  • Print über die interne Druckstraße,
  • digitaler Output an ein Portal
  • oder eine Kombination aus diesen Wegen.

Mit der Serie M/ können Sie den papiergebundenen Prozess optimieren oder ganz einfach auf den digitalen Versand umsteigen. Gerade der digitale Versand bringt gegenüber Druck, Kuvertierung, Frankierung im eigenen Haus enormes Einsparungspotential mit sich.

Einsparpotenziale

Nutzen Sie die Einsparungspotenziale des digitalen Versands von HR-Dokumenten!

Durch die mit ZENOS umgesetzte Anbindung der zentralen CCM-Lösung Serie M/ gewinnt der Lohnabrechnungsprozess aus SAP enorm an Flexibilität. Die Omnichannel-Fähigkeit der Serie M/ sorgt dafür, dass die Lohnabrechnungen und ggfs. auch weitere Dokumente aus dem HR-Bereich dem Mitarbeiter auf den gewünschten Kanälen zugestellt werden. Nutzen Sie dadurch das Kosteneinsparungspotential einer sicheren und kostengünstigen Zustellung, beispielsweise über unser Partnerprodukt fileee. Eine mittelfristige Kostenreduzierung um 50% ist bei Kunden ab einer gewissen Größe durchaus realisierbar.

Gehaltsabrechnungen sind vielfach unübersichtlich aufgebaut, dabei möchten Ihre Mitarbeiter, die für sie wichtigen Informationen schnell erfassen. Durch die Serie M/ können Sie auf eine komplexe Formularentwicklung in SAP verzichten und stattdessen schnell und einfach Formulare mit entsprechender Visualisierung erstellen. Die genutzten Vorlagen können Sie auch bei kurzfristigen Änderungen ohne großen Aufwand anpassen.

Neben der Lohnabrechnung kann die Lösung auch für weitere HR-Dokumente wie beispielsweise Sozialversicherungsmeldungen, Onboarding-Formulare, oder Arbeitsverträge genutzt werden.