Für Krankenkassen die erste Wahl beim CCM

Sieben der acht führenden gesetzlichen Krankenversicherungen setzen für ihre Kundenkommunikation die Serie M/ ein.

Nehmen wir an, Sie sind Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und ich biete Ihnen folgende Wette an:
Ohne irgendetwas sonst von Ihnen zu wissen, sage ich Ihnen auf den Kopf zu, mit welchem System Ihre Kasse die Briefe, die Faxe, die E-Mails, die SMS, die PDF Formulare etc. erzeugt, die Sie von ihr erhalten! Das wäre zwar keine todsichere, aber eine faire Wette, denn meine Gewinnchancen lägen bei etwa 50%, wenn ich sage: “… mit der Serie M/”.

Das kommt daher, dass 7 der 8 größten gesetzlichen Krankenversicherun­gen in Deutschland die Serie M/ für ihre Kundenkommunikation oder Customer Communication Management (CCM) einsetzen. Und diese 7 decken etwa die Hälfte der 57 Millionen GKV-Mitglieder ab. Um die restlichen 28,5 Millionen kümmern sich ca. 100 weitere Kassen, die ganz unterschiedliche Systeme für ihr CCM nutzen.

Das bedeutet: Die Serie M/ ist in diesem Markt mit Abstand das führende CCM System und damit der herausragende keyplayer. Bei den größten gesetzlichen Krankenkassen hat sich die Serie M/ (oft schon seit vielen Jahren) bewährt und bedient heute etwa die Hälfte des Marktes.

Die zugrundeliegende Statistik hat das Fachmagazin Versicherungsjournal.de jüngst veröffentlicht, die Zahlen stammen vom Branchen-Informationsportal Krankenkassen.net; sie beziehen sich auf 2019 und sind verlässlich – wetten?